Finale wir kommen

Halbfinale Kreispokal vom SA, 12.04.2014

ZSG Jonsdorf gegen FSV Empor Löbau 1:2 (1:0)
Bei besten äußeren Bedingungen begann das Spiel zunächst sehr zerfahren. Auf beiden Seiten lief nicht viel zusammen. Gut gemeinte Freistöße oder Schüsse lagen alle zu ungenau, so dass beide Torhüter keine Probleme hatte. In der 13.Minute hat Jonsdorf die erste gute Chance durch einen Kopfball von Torjäger Neumann, Torwart Philipp Sachse hält aber sicher. In der 15.Minute haben die Gastgeber bei einem Handspiel im Strafraum Glück, dass es der Schiri nicht sieht. Nur zwei Minuten später ist Oliver Bahr nach Rückpass von Marco Hanske an der Strafraumgrenze völlig frei, verzieht aber neben das Tor. In der 19.Minute bleibt der Jonsdorfer Keeper bei einem Schuss von Steven Klose der Sieger und in der 254.Minute rettet nach Kopfballablage von Hanske und Schuss von Bahr ein Jonsdorfer Verteidiger vor der Linie. Doch die Gastgeber antworten mit einem Schuss von Tino Baer in der 27.Minute, wobei sich der Löbauer Torwart auszeichnen kann und den Nachschuss von Neumann klärt die Gästeabwehr gemeinsam. Bei der anschließenden Flanke muss sich Torwart Sachse ganz lang machen, um den Kopfball von Neumann übers Tor zu lenken. Auf der Gegenseite ist Klos ein der 33.Minute frei durch, er schießt allerdings aus zu spitzen Winkel selbst, statt auf die besser postierten Hanske und Bahr in der Mitte abzulegen. In der 38. Minute rutscht Kapitän Müller am Mittelkreis weg, bei der anschließenden Flanke von der rechten Seite springt der Jons-dorfer Stürmer Kettner am höchsten und erzielt die 1:0 Führung für die Hausherren. Nur 4 Minuten später ist Oli Bahr frei durch, zögert zu lange mit dem Abschluss, so dass Torwart Koch geschickt den Winkel verkürzen kann und so die Führung retten kann. Nach der Halbzeitpause spielt nur noch Empor. In der 51.Minute bringt Robin Böhm von rechts eine Flanke genau auf den Kopf von Hanske, der aber unglücklich wegrutscht, so dass erneut eine Großchance ungenutzt bleibt. In der 63.Minute setzt erneut Kettne reinen Kopfball von Baer knapp übers Tor. Bei einem Foul an Klose an der Mittellinie reagiert dieser zu heftig, so dass Schiri Glöckner beiden die Gelbe Karte zeigen muss. Für Klose ist es allerdings die zweite, so dass er mit Gelb/Rot vom Platz muss. Mit zehn Mann bleibt aber Empor die Spiel bestimmende Mannschaft und drängt die Gast-geber in ihre eigene Hälfte. Bei den sich bietenden Räumen muss der Löbauer Keeper in der 70.Minute noch einmal gegen Oertelt Kopf und Kragen im Strafraum riskieren. Auf der Gegenseite zwingt Bahr in der 75.Minute mit einem Kopfball den Jonsdorfer Torwart zu einer Glanzparade. Das Spiel wogt nun hin und her. In der 82.Minute wird der sehr agile Bahr im Strafraum gefällt und den Foulelfmeter verwandelt Kapitän Müller zum verdienten Ausgleich. Empor lässt danach nicht locker und wird in der 86.Minute nach Kopfballweiterleitung von Müller auf Hanske, der sich durchtankt und zur Führung einschiebt, belohnt. Nun versuchen die Gastgeber noch einmal den Bock umzustoßen, wollen nach einem Foul an Neumann, ebenfalls einen Foulelfmeter. Der Schiri gibt aber nach Rücksprache mit seinem Assistenten nur Freistoß am Strafraum. Nachdem der nichts einbringt, reißt der Empor-Anhang nach 4 Nachspielminuten die Arme hoch und feiert den Einzug ins Pokal-finale.(dch)
Trainer Dietmar Christoph (Löbau ): Bei den personellen Problemen und dann auch noch nach Rückstand mit 10 Mann das Spiel gedreht, Ein Riesenkompliment meiner Mannschaft, die es sich selber schwer gemacht hat, weil Großchancen versiebt wurden, aber die Moral bewiesen hat und damit ins Pokalfinale einziehen kann.
Torschützen: 1:0 Phil Kettner (38.Min.), 1:1 Sebastian Müller (82., Foulelfmeter), 1:2 Marco Hanske (86.)
Aufstellung Löbau: Philipp Sachse – Sebastian Müller, Robin Böhm, Marco Hanske, Stefan Schönherr (ab 68.Min. Philipp Nehrettig), Oliver Bahr (ab 89. Sebastian Schack), Ricardo Riediger, Marco Lange, Steven Klose, Rico Flammiger, Andreas Graf
Aufstellung Jonsdorf: Udo Koch- Marc Riemer, Stephan Ullrich, Marcel Günther, Felix Henke, Toni Oertelt (ab 76. Thomas Fiebiger), Tobias Vogt (ab 88. Marco Schuster), Tobias Fiedler, Phil Kettner (61. Henry Mende), Tino Baer, Enrico Neumann
Gelbe Karten: Marco Hanske, Ricardo Riediger, Steven Klose (Löbau), Stephan Ullrich, Tobias Fiedler (Jonsdorf)
Gelb/Rote Karte: Steven Klose (Löbau, 65.Min.)
Schiedsrichterkollektiv: Sven Glöckner (FSV Neusalza/Spremberg)
Amir Dilmaghani (SV Lautitz), Tilo Schulze (Herrnhuter SV)
Zuschauer: 268

Reserve gewinnt hitziges Match gegen den EFV

18. Spieltag der Eibauer Schwarzbierliga Staffel 2 vom Sa., 05.04.2014

FSV Empor Löbau 2. – EFV Bernstadt/Dittersbach 2:1 (1:1)

Nach zuletzt 2 Niederlagen in Folge wollte die Mannschaft des FSV Empor Löbau mal wieder einen Sieg einfahren. Zu Gast war an diesem 18. Spieltag der EFV Bernstadt/Dittersbach, welcher mit 27 Punkten den 6. Tabellenplatz belegt. Das Hinspiel verlor man mit 1:3, daher war klar, dass man sich dafür revanchieren wollte. Da einige Spieler private Dinge in den Hintergrund schoben, war allen Akteuren des FSV klar, dass man sich für diesen Einsatz einfach belohnen und die 3 Punkte in Löbau behalten muss und auch dieses mal konnte man sich auf die Heimstärke verlassen. Weiterlesen

Überragende kämpferische Leistung Aller ist Basis für diesen Sieg

22. Punktspieltag der Landskron-Oberlausitzliga vom Sa, 05.04.2014

FSV Empor Löbau gegen FC Oberlausitz Neugersdorf II.      1:0 (0:0)
Mit Neugersdorf erwartete Empor eine junge starke Mannschaft, die immerhin eine Woche zuvor Spitzenreiter Oderwitz besiegt hatten. Doch die Gastgeber waren gegenüber der schwachen Vorstellung von Olbersdorf nicht wieder zu erkennen.Eine geschlossene kämpferische Leistung aller war auch erforderlich, um den spielstarken Gästen Paroli zu bieten. Neugersdorf begann auch sofort mit Ballstafetten für Druck auf das Löbauer Tor zu sorgen. Doch Empor stand gut und so kamen die Gäste nicht wie gewohnt zum sicheren Spielaufbau. Lediglich bei gefährlichen Freistößen von Hensel mussten die Gastgeber auf der Hut sein. In der 12.Minute ging ein Freistoß des Neugersdorfer Spielmachers am langen Pfosten vorbei. Doch Empor antwortete stets mit gezielten schnellen Gegen-angriffen, so dass auch Neugersdorf sich nie zu sicher fühlen konnte. In der 20.Minute gelang Empor der bis dahin beste Spielzug der Partie, als sich Maik Schirme rauf rechts durchsetzen kann und sein Pass auf den mitgelaufenen Ricardo Riediger kommt. Bei dessen Schuss von der Strafraumgrenze setzt aber der Ball noch mal unglücklich auf, so dass der Schuss neben das Tor geht. Nur zwei Minuten später verlängert Marko Hanske eine Flanke von der linken Seite per Kopf auf Schirmer, der am 5m-Raum vom Torwart weggeputzt wird. Der ansonsten gut leitende Schiri entscheidet hier aber nicht auf Foul und lässt weiter spielen. Bei dieser Aktion wird aber Schirmer verletzt und muss behandelt werden. Er probiert es danach auch noch weiter, wird in der 27.Minute erneut gefoult. Den Freistoß setzt Steven Klose knapp neben den Pfosten vorbei ins Aus. In der 30.Minute hat Neugersdorf wieder eine Chance zu verzeichnen. Eine Ecke von Hensel wird zu kurz abgewehrt, doch der Schuss aus ca. 20m von Stübner wird von Hanske am 11m geblockt. Nur eine Minute später hat Empor das Glück, dass Meinczinger eine Flanke von Stübner neben das Tor köpft. Beim sofortigen Gegenangriff wird aber auch eine gute Flanke von Klose von der Neugersdorfer Abwehr geklärt, so dass Robin Böhm frei vor dem Tor nicht mehr an den Ball kommt. Nach 43.Minuten wird Steven Klose unmittelbar vor den Augen des Schiedsrichter-assistenten gefoult und es wird wieder nicht geahndet. Diese Aktion führt dazu, dass Trainer Christoph kurz danach Klose auswechseln muss. Philipp Nehrettig, der für ihn kommt, führt sich in der 44.Minute mit einem Schuss aus 20m gut ein., aber sein Schuss geht knapp über die Querlatte. Weiterlesen

Etwas zu hohe Niederlage beim Tabellenführer

17. Spieltag der Eibauer Schwarzbierliga Staffel 2 vom So., 30.03.2014

SV Blau-Weiß Empor Deusch-Ossig – FSV Empor Löbau 2. 4:0 (2:0)

Bei frühsommerlichen Temperaturen gastierte der FSV Empor Löbau am Sonntagnachmittag beim Tabellenführer Blau-Weiß Deutsch-Ossig. Da man gegen diesen Gegner in der Vergangenheit immer gute Spiele gezeigt hatte, war die Mannschaft auch dieses Mal wieder bis in die Haarspitzen motiviert. Aufgrund des kurzfristigen Ausfalls von Kapitän David Lehmann schrumpfte der Kader auf 12 Spieler zusammen. Da das Team aber inzwischen weiß mit solchen Rückschlägen umzugehen, sollte dies der Leistung keinen Abbruch tun. Man ging mit der Zielstellung ins Spiel dem Tabellenführer möglichst lange Parolie zu bieten und es ihm so schwer wie möglich zu machen. Weiterlesen

Empor hat das Glück gepachtet

21. Punktspieltag der Landskron-Oberlausitzliga vom SA, 29.03.2014

FV Rot/Weiß Olbersdorf gegen FSV Empor Löbau 2:2 (0:0)
Empor musste zu den heimstarken Olbersdorfern reisen und dort alles versuchen, an der Spitze dran zubleiben. In den ver-gangenen Jahren sah man dabei meist nicht gut aus. So sollte es auch dieses Mal leider passieren. Bereits in der 4.Minute vergab Günther für Olbersdorf die erste Großchance, als er eine Eingabe aus 6m über das Tor jagte. In der 9.Minute köpft Kapitän Sebastian Müller eine Flanke genau in die Arme des Torhüters. Dies soll aber für lange Zeit die einzige Möglichkeit bleiben. Die Gastgeber versuchen mit weiten Schlägen auf ihre groß gewachsenen Spieler im Strafraum zum Erfolg zu kommen. Doch zumeist kann die Löbauer Deckung im Zusammenwirken mit Torwart Philipp Sachse die Chancen verhindern. Erst in der 31.Minute hat Empor nach Ecke von Maik Schirmer eine Chance. Müller legt den flach vors Tor getretenen Eckball zu Marco Lange ab, doch dessen Schuss geht aus 20m knapp über die Latte. In der 33.Minute ist nach einem Freistoß plötzlich Maik Schirmer völlig frei im Strafraum, schießt aber aus 10m sofort und weit neben das Tor. In der 35.Minute ist nach Ecke von Schirmer plötzlich Marco Hanske am kurzen Pfosten frei, kann aber auch den Ball nicht gezielt in die Mitte ablegen. Dies sollen die einzigen 5 guten Minuten des Spiels für Empor bleiben. Weiterlesen

Goldenes Tor durch den noch A-Jugendlichen Andreas Graf

Viertelfinale Kreispokal vom SA, 22.03.2014

FSV Empor Löbau gegen VfB Zittau 1:0 (1:0)
Beide Mannschaften hatten viel Respekt voreinander und begannen sehr vorsichtig. Die erste Chance hatte in der 5.Minute dann Zittau, als Bergmann eine Flanke von Herrmann neben das Tor setzt. Empor antwortet mit einem Freistoß von Steven Klose, aber der Kopfball von Sebastian Müller geht auch knapp neben das Tor. In der 10.Minute schließt Pavel Frij einen Steilpass zu überhastet ab und in der 20.Minute wird ein Freistoß von Ricardo Riediger von der Zittauer Deckung zu kurz abgewehrt, doch der Nachschuss von Klose geht übers Zittauer Gehäuse. Nach einem weiteren Freistoss von links nutzt dann in der 27.Minute der in den Strafraum geeilte Verteidiger Andreas Graf per Kopf zur Löbauer Führung. Zittau versucht sofort zu antworten, doch Tilles Schuss geht übers Tor. Das an Strafraumszenen arme Spiel verzeichnet dann in der 1. Halbzeit noch je eine Chance für beide Mannschaften. In der 38.Minute jagt Kapitän Müller eine Ablage von Oli Bahr übers Gästetor und nur 2 Minuten später geht ein Hoinko-Freistoß aus 30m weit übers Tor. Weiterlesen

Geschlossene Mannschaftsleistung der Reserve gegen den Holtendorfer SV

16. Spieltag der Eibauer Schwarzbierliga Staffel 2 vom Sa., 15.03.2014

FSV Empor Löbau 2. – Holtendorfer SV 1:3 (0:2)

Mit dem Holtendorfer SV empfing man am 16. Spieltag den Tabellen-3. auf dem heimischen Hartplatz in Löbau. Die Marschroute war für beide Mannschaften klar. Der Gast wollte mit einem Erfolg weiter in der Spitzengruppe bleiben und der FSV wollte sich nach den zuletzt immer derben Pleiten gegen Holtendorf gereifter präsentieren um es dem Gast so schwer wie möglich zu machen. Um es vorweg zu nehmen, beide Vorhaben sollten in Erfüllung gehen. Weiterlesen

Torlos trotz Torchancen auf beiden Seiten

20. Spieltag der Kreisoberliga am Sa, 15.03.2014

FSV Empor Löbau gegen FSV Oppach 0:0
Beide Mannschaften hatten auf holprigen Hartplatz mit Sturmböen und Regenschauern noch zusätzliche Probleme. Hinzu kamen für beide Teams noch große Personalprobleme, so dass es nicht verwunderlich war, dass den Zuschauern kein besonders attraktives Spiel geboten wurde. Den besseren Beginn verzeichnete dabei Empor. In der 5.Minute ist taucht Maik Schirmer nach Pass von Marco Nietsch vor dem Oppacher Tor, verzieht aber knapp. Nur 5 Minuten später setzt sich Andreas Graf schön auf links durch, umspielt noch den Torwart, bekommt aber keinen Druck mehr auf den Ball so dass ein Oppacher noch auf der Linie klären kann. Doch auch die Gäste können sich mehr und mehr befreien und bekommen ihre Torchancen. In der 13.Minute ist Clemens Mitzscherlich frei durch, Torwart Philipp Sachse kann aber noch klären. Nach einer Ecke von Steven Klose müssen Torwart und Verteidiger vor dem Einschuss bereiten Löbauer Kapitän Sebastian Müller auf der Linie retten. In der 30.Minute kann sich auf der Gegenseite wiederum der Löbauer Keeper auszeichnen, als er einen Weitschuss Kracher von Nurettin Genc gerade noch zur Ecke klären kann. Dann ist wieder Empor mit 2 Chancen dran. Zunächst vergibt Schirmer in der 31.Minute und dann geht in der 33.Minute ein Schuss von Nietsch knapp neben den Pfosten ins Toraus. Kurz vor der Halbzeitpause kann Oppach einen von der Löbauer Abwehr zu kurz abgewehrten Ball durch Kobylka nicht zur Führung nutzen, sein Direktschuss geht knapp daneben. Weiterlesen

Erster Auswärtssieg der FSV-Reserve

15. Spieltag der Eibauer Schwarzbierliga Staffel 2 vom Sa., 08.03.2014

SV Grün-Weiß Gersdorf – FSV Empor Löbau 2. 1:2 (0:1)

Nach dem gelungenen Rückrundenauftakt in der Vorwoche gegen den Rothenburger SV wollte die 2. Mannschaft des FSV unbedingt auch beim Tabellenschlusslicht in Gersdorf 3-fach punkten. Bereits in der Trainingswoche merkte man allen Beteiligten eine gewisse Anspannung an. Denn man wollte um jeden Preis vermeiden, dass man die erste Mannschaft ist, gegen die der SV Grün-Weiß Gersdorf Punkte holt. Da aber auch der FSV bisher alle 7 Gastspiele der Saison verloren hatte, sollte dies kein Selbstläufer werden und es entwickelte sich ein Spiel, welches schwer in Worte zu fassen ist. Weiterlesen

Empor´s Zweite gewinnt mit den knappsten aller Führungen gegen den Rothenburger SV

14. Spieltag der Eibauer Schwarzbierliga Staffel 2 vom Sa., 01.03.2014

FSV Empor Löbau 2. – 1. Rothenburger SV 1:0 (1:0)

In der Anfangsphase zeigten sich beide Mannschaften, bei herrlichem Sonnenschein, nervös im Spielaufbau. Viele Fehlpässe sowie Ungenauigkeiten im Passspiel prägten die ersten Minuten. Mit zunehmender Spielzeit bekam der heimische FSV die Partie immer besser in den Griff. Weiterlesen