In Rauschwalde verdienter Sieg mit Traumtor zum Schluß

  1. Spieltag der Kreisoberliga Oberlausitz am SA, 16.05. 2015

GFC Rauschwalde gegen FSV Empor Löbau – 2:4 (1:2)                                  

Empor fand zunächst keine Bindung zu Gegner und Spiel. Bereits in der 2.Minute musste Torwart Alexander Ehrlich eine Glanzparade zeigen, um einen Schuss noch aus dem Dreiangel zu holen. Mit schnellen und die Tiefe gespielten Pässen brannte es mehrmals vor dem Löbauer Gehäuse. In der 10.Minute waren die Gastgeber etwas schneller am Ball und dies führte im Strafraum zu einem unnötigen Foul, welches sofort mit Strafstoß geahndet wurde. Sicher verwandelte Rüdiger Wilhelm zur frühen Führung. Doch dieses Gegentor hatte den berühmten Wachmachereffekt, denn plötzlich war Empor ebenfalls im Spiel. In der 18.Minute ist Marco Nietsch im Strafraum frei, legt noch uneigennützig zu Steven Klose ab, doch der kann den etwas zu steil gespielten Pass nicht mehr verwerten. Nur zwei Minuten später flankt Stefan Schönherr in den Strafraum, Marco Hanske legt per Kopf auf Nietsch ab, dessen Schuss knapp neben den Pfosten geht. In der 23.Minute wird Klose von Hanske steil geschickt, doch sein Schuss am Strafraum kann gerade noch zur Ecke geklärt werden. In der   Weiterlesen

Sieg im Derby gegen Zittau

26. Punktspieltag der Landskron-Oberlausitzliga vom SA, 09.05.2015 

 FSV Empor Löbau   gegen  VfB Zittau    3:2 (2:1)                                                       In den vergangenen Jahren gab es zwischen beiden Mannschaften oft spannende und gutklassige Spiele. Dies sollte auch dieses Mal so bleiben auch wenn beide Teams mit argen Besetzungsproblemen zu kämpfen hatten. Den besseren Start in das Spiel fanden die Gäste aus Zittau. Dies führte auch zum frühen Führungstor durch Marcus Herrmann, der aus 18m trocken abzog und der Ball, noch abgefälscht, für Torwart Alex Ehrlich unhaltbar einschlug. Doch davon ließ sich der Löbauer Torwart in seinem ersten Punktspiel für die Löbauer Erste nicht verunsichern. Im Gegenteil, er strahlte über die gesamte 1.Halb-zeit eine wohltuende Ruhe aus. So in der 19.Minute, als er dem allein vor ihm auftauchenden Zittauer Stürmer Siegert den Schneid abkaufte und in der kurzen Ecke klären konnte. Mit zunehmender Spielzeit fand auch Empor zu besseren Kombinationen. In der 26.Minute geht der Ball nach mehreren Kopfballstafetten zum Löbauer Kapitän Sebastian Müller, der aber aus 11m verzieht. In der 32.Minute wird Ricardo Riediger im Strafraum völlig frei gespielt. Seinen Querpass nutzt Eric Kaminski frei vor dem Zittauer Tor zum Ausgleich. In der 33.Minute erhält Empor einen Freistoß an der Mittellinie. Robin Böhm führt diesen schnell auf  Marco Lange aus. Dessen Eingabe von der rechten Seite legt Müller per Kopf ab und  Pavel Frij verwertet mit trockenen Schuss aus ca. 12m .Dies sollte auch gleichzeitig der Halbzeitstand sein. Weiterlesen

Zusammenschluss SG Medizin Großschweidnitz e. V. und FSV Empor Löbau e. V.

140px-FSVLöbauLogo Logo SGM

Die Mitgliederversammlungen beider Vereine stimmten einem Zusammenschluss zum 01.07.2015 zu. Der neue Vereinsname lautet Sportclub Großschweidnitz-Löbau e. V. und hat seinen Sitz in Löbau. Es werden die Abteilungen Fußball, Kegeln, Dart und Gymnastik geben. Alle Details für die neue Saison und für die Vereinsarbeit in der Abteilung Fußball werden bis Ende Mai geklärt bzw. entschieden. Danach werden weitere Informationen veröffentlich.

Wir danken allen Mitgliedern und Förderern für das Vertrauen in diesen Schritt und wünschen uns eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft.

gez. die Vorstände beider Vereine

Reserve punktet dreifach beim SV Zodel

21. Spieltag der Eibauer Schwarzbierliga Staffel 2 vom Sa., 02.05.2015

SV Zodel 68 – FSV Empor Löbau 2. 1:3 (0:2)

Nachdem in der Vorwoche ein Sieg gegen den SV Ludwigsdorf 48 gelang, wollte man nun auch beim Gastspiel in Zodel punkten. Der Gastgeber gewann das Hinspiel in Löbau mit 2:1 und somit war klar, dass noch eine Rechnung offen ist. Da Stürmer Nico Kahlert unverhofft zum Treffpunkt erschien, fuhr man mit 12 Mann in die Märchenwaldarena. Dies sollte aufgrund der schweren Verletzung von David Lehmann enorm wichtig sein, denn mit 10 Mann hätte man diesen Kraftakt wohl nicht bewältigen können. Weiterlesen

Unglückliche Niederlage in Görlitz

25. Punktspieltag der Landskron-Oberlausitzliga vom Sa, 02.05.2015 

NFV Gelb-Weiß Görlitz II gegen FSV Empor Löbau   3:1 (1:0)                               Ohne Auswechselspieler musste Empor dieses schwere Auswärtsspiel in Görlitz angehen. Da zudem die Landesliga- Mannschaft von Gelb/Weiß spielfrei hatte, war man sich nicht sicher, die nächste „Packung“ zu bekommen. Doch es lief alles ganz anders. Natürlich war die junge Görlitzer Reservemannschaft Spiel bestimmend. Gegen eine sicher stehende Abwehrformation der Löbauer fand man keine Mittel, um zu einem schnellen Treffer zu gelangen. Lediglich in der 16.Spielminute gab es eine Lücke in der Zentrale, die Görlitz sofort nutzen konnte. Pokotyliuk bediente den in den Strafraum startenden Pavarotti, der präzise ins lange Eck traf. Die sporadischen Angriffe von Löbau brachten nichts ein. Einen Freistoß von Pokotyliuk konnte Christoph Süselbeck im Löbauer Tor im Nachfassen entschärfen. Danach gab es lediglich in der 43.Miinute  noch eine Chance für Pavarotti, doch dieses Mal verhinderte der Löbauer Keeper per Glanzparade den zweiten Treffer, so dass beide Teams mit dem knappen Resultat in die Kabinen gingen. Weiterlesen

Achtungserfolg gegen Ludwigsdorf

20. Spieltag der Eibauer Schwarzbierliga Staffel 2 vom Sa., 25.04.2015

FSV Empor Löbau 2. – SV Ludwigsdorf 48 1:0 (0:0)

Auf dem gefürchteten und staubigen Hartplatz empfing die Löbauer Reserve den Tabellen-Dritten aus Ludwigsdorf. Die Gäste hatten zuletzt mit deutlichen Erfolgen auf sich aufmerksam gemacht und so war die Heimelf gewarnt. Die SVL-Kicker wollten sich allerdings von Beginn an nicht so recht mit dem Hartplatz anfreunden und Empor konnte ihnen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den Zahn ziehen. So steht unter dem Strich ein vorher nicht für möglich gehaltener – aber letztlich auch nicht ganz unverdienter – Heimsieg. Weiterlesen

Beste Rückrundenmannschaft zu stark für Empor

24. Punktspieltag der Landskron-Oberlausitzliga vom Sa, 25.04.2015 

FSV Empor Löbau  gegen FC Oberlausitz Neugersdorf 2.   1:4 (0:1)                     Den Zuschauern und beiden Mannschaften wurde auf dem extrem staubigen Hartplatz bei bestem Sommerwetter sehr viel Geduld und Stehvermögen abverlangt. Den besse-ren Start hatte zunächst Empor. Nach Flanke von Pavel Frij kann die Gästeabwehr gerade noch rechtzeitig vor Marco Nietsch im Strafraum klären. In der 7.Minute kann der Löbauer Torjäger  erneut im Strafraum von Abwehrchef Hess gebremst werden. Doch nachdem sich die Gäste mit den Platzbedingungen zurecht gefunden hatten, kommen sie besser ins Spiel. So geht ein Heber von Mahmutagic in der 14.Minute  knapp übers Tor. Besonders über Spielmacher Temel gelingen den Neugersdorfer zunehmend bessere Kombinationen. So bereitet er auch in der 32.Minute mit Hacken-ablage am Löbauer Strafraum die Gästeführung vor. Seine Ablage schmettert Wegner von der Strafraumgrenze unhaltbar ins Dreiangel. Erst in der 41.Minute haben die Gäste die Möglichkeit, die Führung auszubauen, doch Tino Hensel schießt knapp über den Querbalken des Löbauer Tores. Weiterlesen

Reserve muss sich dem Holtendorfer SV geschlagen geben

19. Spieltag der Eibauer Schwarzbierliga Staffel 2 vom Sa., 18.04.2015

Holtendorfer SV – FSV Empor Löbau 2. 3:1 (2:0)

Am 19. Spieltag gastierte die Reserve des FSV Empor Löbau beim Tabellen-2. in Holtendorf. Beide Teams sind für die jeweiligen Saisonziele gut in die Rückrunde gestartet. Empor seit 4 Spielen ungeschlagen, Holtendorf gar mit 5 Siegen in Folge. Es war also klar, dass eine der beiden Serien reißen würde. Aufgrund der Tabellensituation waren die Rollen klar verteilt und der Gastgeber spielte auch über die gesamte Spielzeit wie ein Aufstiegsaspirant. Zum ersten Mal in der Rückrunde stand Stammtorwart Alexander Ehrlich zur Verfügung und zeigte sich als gewohnt sicherer Rückhalt der Mannschaft. Mit Jacob Wolf gab ein weiterer A-Jugendspieler seine Premiere im Männerbereich und ließ sein Talent das ein oder andere Mal aufblitzen. Anders als im Hinspiel, welches im Februar 1:1 endete, war Holtendorf bestens organisiert und ließ den Ball sehr sehenswert laufen und erspielte sich Chance um Chance. Empor wollte offensiver als im Hinspiel agieren, sah sich aber zumeist in der Defensive. Weiterlesen

Wiederum schlimme Schlappe in Schleife

23. Punktspieltag der Kreisoberliga Oberlausitz am SA, 18:04:2015 

Lok Schleife  gegen  FSV Empor 6:1 (2:0)                                                                 Bei Empor fehlten außer den etatmäßigen Torhütern noch Hanske, Kaminski und Schirmer zusätzlich. Dennoch wollte endlich einmal die Niederlagenserie bei Schleife beenden und wenigstens einen Punkt mit nach Hause nehmen. Doch es sollte erneut beim Vorsatz bleiben. Von Spielbeginn an bekam Empor keinen Zugriff auf  den Gegner. Man stand meist zu weit weg vom Gegenspieler und  Schleife wurde zu viel Spielraum gewährt. Es dauerte dennoch bis zur 31.Minute bis die Gastgeber in Führung gehen konnten. Kranig kann an der Mittellinie den Ball behaupten und ohne entschei-dend gestört zu werden, hämmert er aus 25m den Ball in den unteren Winkel. Diese Führung beflügelt die Schleifer noch mehr. In der 38.Minute rettet Torwart Paul Teschler vor Panoscha. In der 43.Minute wird allerdings Panoscha wunderbar frei gespielt und erzielt mit trockenen Schuss aus 11m das zweite Tor, welches gleichzeitig der Halbzeitstand ist. Weiterlesen

Torloses Remis der Reserve gegen Kittlitz

18. Spieltag der Eibauer Schwarzbierliga Staffel 2 vom Sa., 11.04.2015

FSV Empor Löbau 2. – SV Horken Kittlitz 0:0 (0:0)

Nach der Partie gegen Herwigsdorf gab es im Heimspiel gegen Kittlitz die nächste Nullnummer in einem Nachbarschaftsderby. Anders als gegen Herwigsdorf war diese Punkteteilung jedoch erkämpft. Die Gäste hatten zwar mehr Ballbesitz, richtig zwingende Torchancen blieben jedoch Mangelware. Es war sicherlich kein sonderlich schönes Spiel. Das war im Vorfeld und auf dem Löbauer Hartplatz auch nicht zu erwarten. Letztlich hatte die Partie keinen Sieger verdient und das 0:0 geht in Ordnung. Weiterlesen