Derby Heimniederlage der Reserve

26. Spieltag der Eibauer Schwarzbierliga Staffel 2 vom Sa., 27.06.2015

FSV Empor Löbau 2. – SSV Germania Görlitz 0:6 (0:3)

Zum letzten Spiel unter dem Namen „FSV Empor Löbau“ empfing die Zweite Männermannschaft den SSV Germania Görlitz im Stadion der Jugend. Der Saisonabschluss stand unmittelbar bevor – und anscheinend herrschte dieser bereits schon vor der Partie im Kopf einiger Spieler. Denn fast das gesamte Team rannte seiner Form hinterher. Zudem wurde Torjäger Klose schmerzlich vermisst, welcher verletzt fehlte. Einzig Ehrlich und Schierz konnten mit guter Leistung überzeugen. Weiterlesen

Sieg im letzten Auftritt unter FSV Empor Löbau

  1. Punktspieltag der FVO-Kreisoberliga- am Samstag , 27.06.2015 

FSV Empor Löbau   gegen   FSV Kemnitz  5:0 (2:0)

Im altehrwürdigen Löbauer Stadion spielten die Gastgeber zum letzten Mal unter dem Namen des FSV Empor Löbau. Mit dem 30.und letzten Punktspieltag ging damit die Ära eines Traditionsvereines zu Ende. 160 zahlende Zuschauer bildeten für dieses Abschlußspiel einen würdigen Rahmen. Die Mannschaft wollte unbedingt noch mit einem Sieg diese Saison beenden. Doch zunächst begann das Spiel von Empor sehr zähflüssig. Lediglich ein Kopfball von Marco Hanske nach Flanke von Pavel Frij sorgte für erste Torgefahr. Nach 19 Minuten war Christoph Süselbeck nach Steilpass von Ronny Nietsch frei durch, der Kemnitzer Torwart verhinderte aber durch rechtzeitiges Herauslaufen einen Rückstand der Gäste. In der 24.Minute setzte Hanske ab Mittellinie zu einem Solo an, seinen Schuss von der Strafraumgrenze entschärfte aber wiederum der gute Torwart von Kemnitz. In der 26.Minute musste er sich allerdings nach Schuss von Süselbeck geschlagen geben. Nun begannen die Löbauer Kombinationen besser zu werden. Nur eine Minute später war Kapitän Sebastian Müller auf der rechten Seite frei durch, seine Eingabe auf den mitgelaufenen Maik Schirmer kann allerdings der Gästetorwart noch rechtzeitig abfangen. In der 35.Minute setzt sich Schirmer auf links durch und seine scharfe Eingabe vollendet in der Mitte Pavel Frij zum 2:0. Danach passiert außer einem kurzen Regenschauer nichts mehr, so dass Schiri Robel beide Mannschaften pünktlich in die Pause  schickt. Weiterlesen

Ein letztes Mal unter dem Namen „FSV Empor Löbau“

Infolge der Fusion mit der SG Medizin Großschweidnitz zum „Sportclub Großschweidnitz-Löbau e.V.“ wird der FSV Empor Löbau e.V. zum 30. Juni 2015 aufgelöst. Am 27. Juni steigen demnach die letzten Heimspiele des traditionsreichen Löbauer Vereins. Bereits um 12:30 Uhr wird die Kreisligapartie der Zweiten Männermannschaft gegen den SSV Germania Görlitz angepfiffen. Um 15:00 Uhr empfängt dann die Erste Männermannschaft die Kicker vom FSV Kemnitz zum letzten Spieltag der Kreisoberligasaison 2014/15. Der Verein hofft, nochmal zahlreiche Zuschauer im altehrwürdigen Stadion der Jugend begrüßen zu können, welches in diesem Jahr seinen 65. Geburtstag feiert. Als kleines Schmankerl erhält jeder Zuschauer mit seiner Eintrittskarte am 27. Juni ein Freigetränk. Zudem besteht die Möglichkeit, nochmal günstige Fanartikel wie Schals, Wimpel etc. zu erstehen (solange der Vorrat reicht).

Reserve kehrt ohne Punkte aus Reichenbach zurück

25. Spieltag der Eibauer Schwarzbierliga Staffel 2 vom Sa., 13.06.2015

SV Reichenbach – FSV Empor Löbau 2. 3:1 (1:1)

Bei abermals sehr schwülen Außentemperaturen musste die personell auf dem Zahnfleisch kriechende „Zweite“ beim SV Reichenbach antreten. Nach anfänglichen Problemen kämpfte sich das Team von Trainer Scholz gut in die Partie, stand letztlich aber mal wieder mit leeren Händen da. Weiterlesen

Torwart Manuel Mättig wie in alten Empor-Zeiten

  1. Spieltag der Kreisoberliga am Sa, 13.06.2015 

FSV Oppach      gegen  FSV Empor Löbau   1:3 (0:0)       

Für beide Mannschaften ging es um nichts mehr, so dass man sich ein faires „Freundschaftsspiel“ leisten konnte. Auf Seiten von Löbau gab es lediglich die Order, dass letzte Auswärtsspiel unter dem Namen FSV Empor Löbau gut zu bestehen. Mit Rückkehrer Manuel Mättig stellte Trainer Christoph dann einen Mann zwischen die Pfosten, der 2 Achillessehnenrisse in den letzten beiden Jahren überstanden hatte. Es ging gut und „Manu“ hielt wie in den besten Empor Zeiten. Doch nun zum Spiel-geschehen. Bereits nach 3 Minuten musste Torwart Mättig zeigen, dass er nicht sverlernt hatte und mit einer Glanztat einen Schuss von Kobylka um den Pfosten lenken. Empor spielte aber gut und gefällig mit und nach Pass von Marco Hanske war Torwart Keßler um wenige Zentimeter vor Oli Bahr am Ball. Nur eine Minute später wird Christoph Süselbeck von Pavel Frij bedient, sein Schuss geht aber genau in die Tor-mitte  und ist somit kein Problem für den Oppacher Keeper. In der 11.Minute kann Hanske einen gefährlich getretenen Freistoss von Kürbis vor der Linie klären. Nach 13 Minuten startet Hanske ein Solo, spielt auf Eric Kaminski, der einen Lupfer versucht statt mit strammen Schuss die gute Chance abzu-schließen. In der 19.Minute setzt erneut Hanske am Mittelkreis zu einem Solo an, spielt einen genauen Pass zu Marco Nietsch, der in die Mitte zum besser postierten Ricardo Riediger spielt, doch bei dessen Schuss springt der Ball etwas, so dass der Ball neben das Tor geht. Weiterlesen

Nur eine Halbzeit ordentlichen Fußball gegen den EFV geboten

23. Spieltag der Eibauer Schwarzbierliga Staffel 2 vom Sa., 06.06.2015

FSV Empor Löbau 2. – EFV Bernstadt/Dittersbach 4:0 (4:0)

Bei tropischen Temperaturen empfing die Löbauer Reserve den Tabellenletzten vom Eigenschen FV im Stadion der Jugend. Die Gäste hatten personelle Probleme und so konnte die Partie erst mit einer rund 15-minütigen Verspätung angepfiffen werden. Empor übernahm sofort die Initiative. Weiterlesen

Überragender Torwart Ehrlich rettet Löbau die 3 Punkte gegen Ostritz

  1.  Punktspieltag der FVO-Kreisoberliga- Samstag , 06.06.2015 

FSV Empor Löbau   gegen    Ostritzer BC  2:1(1:0)                                                   Mit den tropischen Sommertemperaturen hatten beide Mannschaften zu kämpfen. Dennoch wurde es besonders in der ersten Halbzeit ein recht flottes Spiel. Bereits in der 1.Minute zog Michalkiewicz kurz hinter der Mittellinie plötzlich ab und hätte damit fast den zu weit vor der Torlinie stehenden Torwart Alexander Ehrlich überrascht. Der Löbauer Keeper konnte den Ball aber gerade noch an die Latte lenken. Empor antwor-tet mit einem Pass von Marco Hanske auf Ronny Nietsch, der aus 11m verzieht. In der 10.Spielminute schickt Sebastian Müller seinen Mitspieler Pavel Frij steil, der im Straf-raum den Ball über Torwart und Tor hebt. Auf der Gegenseite prüft in der 13.Minute Olesinski den Löbauer Torwart, aber mit einer weiteren Glanzparade holt der Keeper den Ball aus dem Dreiangel. Nach 23.Minuten kann sich Pavel Frij auf rechts schön durch-tanken, seine Eingabe findet maßgerecht den Kopf von Kapitän Müller, der frei vor dem Tor keine Mühe hat zur Führung einzunicken. Nach 31.Minute hat Empor die Möglichkeit, die Führung auszubauen, aber als nach Pass von Eric Kaminski Ronny Nietsch frei im Strafraum schießen will, springt der Ball unglücklich auf, so dass sein Schuss neben das Tor geht. Nur eine Minute später ist auf Ostritzer Seite Seidel auf rechts durch, seine Eingabe kommt aber zu ungenau vor das Tor, so dass Michalkiewicz nicht mehr an den Ball kommt. Wiederum eine Minute danach wird Marco Hanske im Strafraum vom Ostritzer Torwart von den Beinen geholt. Da er aber der Löbauer zu spektakulär fällt, bleibt der Pfiff des gut leitenden Schiris Pirogov  aus. Mit diesem knappen Ergebnis gehen beide Teams in die Halbzeitpause. Weiterlesen

In Rauschwalde verdienter Sieg mit Traumtor zum Schluß

  1. Spieltag der Kreisoberliga Oberlausitz am SA, 16.05. 2015

GFC Rauschwalde gegen FSV Empor Löbau – 2:4 (1:2)                                  

Empor fand zunächst keine Bindung zu Gegner und Spiel. Bereits in der 2.Minute musste Torwart Alexander Ehrlich eine Glanzparade zeigen, um einen Schuss noch aus dem Dreiangel zu holen. Mit schnellen und die Tiefe gespielten Pässen brannte es mehrmals vor dem Löbauer Gehäuse. In der 10.Minute waren die Gastgeber etwas schneller am Ball und dies führte im Strafraum zu einem unnötigen Foul, welches sofort mit Strafstoß geahndet wurde. Sicher verwandelte Rüdiger Wilhelm zur frühen Führung. Doch dieses Gegentor hatte den berühmten Wachmachereffekt, denn plötzlich war Empor ebenfalls im Spiel. In der 18.Minute ist Marco Nietsch im Strafraum frei, legt noch uneigennützig zu Steven Klose ab, doch der kann den etwas zu steil gespielten Pass nicht mehr verwerten. Nur zwei Minuten später flankt Stefan Schönherr in den Strafraum, Marco Hanske legt per Kopf auf Nietsch ab, dessen Schuss knapp neben den Pfosten geht. In der 23.Minute wird Klose von Hanske steil geschickt, doch sein Schuss am Strafraum kann gerade noch zur Ecke geklärt werden. In der   Weiterlesen

Sieg im Derby gegen Zittau

26. Punktspieltag der Landskron-Oberlausitzliga vom SA, 09.05.2015 

 FSV Empor Löbau   gegen  VfB Zittau    3:2 (2:1)                                                       In den vergangenen Jahren gab es zwischen beiden Mannschaften oft spannende und gutklassige Spiele. Dies sollte auch dieses Mal so bleiben auch wenn beide Teams mit argen Besetzungsproblemen zu kämpfen hatten. Den besseren Start in das Spiel fanden die Gäste aus Zittau. Dies führte auch zum frühen Führungstor durch Marcus Herrmann, der aus 18m trocken abzog und der Ball, noch abgefälscht, für Torwart Alex Ehrlich unhaltbar einschlug. Doch davon ließ sich der Löbauer Torwart in seinem ersten Punktspiel für die Löbauer Erste nicht verunsichern. Im Gegenteil, er strahlte über die gesamte 1.Halb-zeit eine wohltuende Ruhe aus. So in der 19.Minute, als er dem allein vor ihm auftauchenden Zittauer Stürmer Siegert den Schneid abkaufte und in der kurzen Ecke klären konnte. Mit zunehmender Spielzeit fand auch Empor zu besseren Kombinationen. In der 26.Minute geht der Ball nach mehreren Kopfballstafetten zum Löbauer Kapitän Sebastian Müller, der aber aus 11m verzieht. In der 32.Minute wird Ricardo Riediger im Strafraum völlig frei gespielt. Seinen Querpass nutzt Eric Kaminski frei vor dem Zittauer Tor zum Ausgleich. In der 33.Minute erhält Empor einen Freistoß an der Mittellinie. Robin Böhm führt diesen schnell auf  Marco Lange aus. Dessen Eingabe von der rechten Seite legt Müller per Kopf ab und  Pavel Frij verwertet mit trockenen Schuss aus ca. 12m .Dies sollte auch gleichzeitig der Halbzeitstand sein. Weiterlesen

Zusammenschluss SG Medizin Großschweidnitz e. V. und FSV Empor Löbau e. V.

140px-FSVLöbauLogo Logo SGM

Die Mitgliederversammlungen beider Vereine stimmten einem Zusammenschluss zum 01.07.2015 zu. Der neue Vereinsname lautet Sportclub Großschweidnitz-Löbau e. V. und hat seinen Sitz in Löbau. Es werden die Abteilungen Fußball, Kegeln, Dart und Gymnastik geben. Alle Details für die neue Saison und für die Vereinsarbeit in der Abteilung Fußball werden bis Ende Mai geklärt bzw. entschieden. Danach werden weitere Informationen veröffentlich.

Wir danken allen Mitgliedern und Förderern für das Vertrauen in diesen Schritt und wünschen uns eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft.

gez. die Vorstände beider Vereine